Startseite Verein Aktuelles Kontakt Galerie Presse Audio / Video Gästebuch Internes Links
Chronik

Das Musikcorps Lenzinghausen 1965 e.V., kurz MCL genannt, wurde als Fanfarenzug des Schützenvereins Lenzinghausen unter dem Namen Fanfaren-Corps Lenzinghausen e.V. mit 7 Mitgliedern gegründet. Der Schützenverein Lenzinghausen eV. gab die Starthilfe und stellte sein Heim für Übungsstunden zur Verfügung.

Der erste Auslandsauftritt führte das FCL 1967 nach Wieze / Belgien. In den folgenden Jahren sollten noch zahlreiche Reisen nach Holland, Großbritannien, die USA, in die frühere DDR, die CSSR sowie nach Ungarn folgen.

Seit 1986 ist das FCL mit dem Jugendblasorchester Debrecen / Ungarn befreundet, ebenso mit der Stadtblaskapelle Auce / Lettland.

Im Jahre 1972 erfolgte die Trennung vom Schützenverein, der sich jedoch weiterhin als guter und kameradschaftlicher Partner verhielt.

Ebenfalls 1972 traten in Wallenbrück zum 1. Mal „ The Queens „ auf, Majoretten aus Hoboken / Belgien. Der Erfolg war so riesig, dass noch im gleichen Jahr die Majoretten des FCL gegründet wurden. Der Twirlingsport war bis dahin in Deutschland unbekannt. Ein aktives Mitglied bekam die Chance, diese Sportart in Belgien zu erlernen und an 18 Mädchen weiterzugeben. Der 1.Auftritt fand schon nach 10 Monaten statt.

Durch die vom FCL erfolgreich durchgeführte Jugendarbeit zeigten sich in den Jahren darauf die ersten Erfolge. So konnte die Jugendmannschaft 1974 den Landesmeistertitel und 1975 den Deutschen Meistertitel erringen. Das die Freude über diese Erfolge riesengroß war, braucht an dieser Stelle wohl nicht extra erwähnt werden. Es sollten dann auch noch zahlreiche Meistertitel folgen.

Mit den Jahren reichte der vorhandene Übungsraum des Vereins nicht mehr aus. Aus diesem Grunde wurde 1976 von der Stadt Melle ein Schulpavillon gekauft. Dieser wurde von den Mitgliedern des FCL abgebaut, nach Lenzinghausen transportiert und dort auf einem von der Stadt Spenge zur Verfügung gestelltem Grundstück wieder aufgebaut.

Von 1976 bis 2000 war das FCL zusammen mit der Kaufmannchaft Spenge Veranstalter des Spenger Stadtfestes, zu dem gleichzeitig der Musikwettstreit um den Ostwestfalen Pokal ausgerichtet wurde.

1995 und 1998 wurden die Nachwuchsgruppen der Majoretten, Midiretten und Miniretten gegründet, und seit 1999 gibt es die Grünschnäbel, Nachwuchsgruppe des Orchesters.

Anfang September 2005 errang das FCL auf der Landesmeisterschaft in Spenge/Lenzinghausen “Gold” und wurde somit Vizelandesmeister.Außerdem qualifizierten sie sich für die Deutsche Meisterschaft in Meinerzhagen, wo sie 2006 Deutscher Vizemeister in der Klasse Brass-Band wurden.

Oktober 2007 wurden die Majoretten in Berlin Deutscher Meister im Cheerleader Mix und 14 Tage später präsentierte sich das FCL in neuer Uniform auf der Landesmeisterschaft in Duisburg.Dort errang das Orchester die Goldmedaille und den Titel “Landesvizemeister”.

Im September 2009 erreichte das FCL bei den nordrheinwestfälischen Landesmeisterschaften in Raesfeld in der Brassband-Klasse erneut eine Goldmedaille und schaffte damit die Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft Pfingsten 2010 in Königslutter, von wo man trotz starker bundesweiter Konkurrenz mit einem respektablen Silberrang zurückkehrte.

Im Januar 2011 wurde angesichts der musikalischen Entwicklung des Vereins von einem ursprünglichen Naturton-Fanfarenzug hin zu einem modernen Orchester mit Brassband-Besetzung der bisherige Vereinsname in Musikcorps Lenzinghausen 1965 e.V. geändert.

Impressum